STEP OUT Podcast #015 Wie du dich vor der Stressfalle schützen kannst



In der Folge #015 (Transkript am Ende dieses Posts) erzähle ich dir, wie du dich vor der Stressfalle schützen kannst und weshalb du biologisch gar nicht so viel dafür kannst, dass du dich gestresst fühlst. 


Ich habe gelernt, dass diese Stressfalle auch Evolutions-Gap genannt wird. Unser modernes Leben ist eigentlich das genaue Gegenteil von der Art von Leben, für die wir konzipiert sind, biologisch. 🙉 


Noch nie war der Stand der psychischen  Erkrankungen so hoch wie heute❗️

Stress am Arbeitsplatz kostet uns jährlich so viel wie noch nie❗️


Ich erzähle dir wie ich gezwungen wurde aus dieser Falle auszubrechen. Warum es so schwierig ist diesen Schritt zu machen. Ich erzähle dir wie ich Menschen begleite sich ebenfalls von dieser Falle zu befreien.


Was hältst du von dieser Episode? 


Teile deine Meinung zu dieser Folge. Lass uns gerne mit der Community austauschen motivieren, inspirieren und die Energie ankurbeln! 👏🏼 


Dunja freut sich auf deine Erkenntnisse und Gedanken zur Folge. 


Kommentiere super gerne...

...hier auf ihrem Blog,

...auf Facebook,

...auf Instagram,

...auf LinkedIn,

oder schreib mir ganz einfach auf info@dunjakalbermatter.com.


Wie kannst du mich unterstützen? 🙏🏻


Wenn dir diese Folge gefällt, teile sie gerne mit allen dir wichtigen Menschen, damit sie auch inspiriert und motiviert bleiben! Danke auch für deine Bewertung und deinen Kommentar auf iTunes. Ich kann so noch mehr Menschen erreichen und werde schneller gefunden.


Links zur Folge


Dunja's Geschenk für dich! 🎁


Sichere dir jetzt 👉🏼hier 👈🏼 deine kostenfreie STEP OUT Starter Schritte Serie für deine Schritte, die du heute gehen kannst, hin zu deinem Wunschleben! Ich zeige ich dir,  welche wichtigsten Schritte ich genommen habe, um in die Gestaltung meines Lebens zu gehen!

Du kannst sie gleich für dich übernehmen. Ausserdem erhältst du regelmässig deinen kostenfreien STEP OUT Brief mit meinen Inspirationen und Neuigkeiten aus meinem Leben im umbgebauten Transporter FRIDA.


Mehr Informationen zu Dunja Kalbermatter findest du auf meiner Webseite.


Buch dir dein kostenfreies Klarheitsgespräch mit Dunja! 💭


Buch dir jetzt 👉🏼hier 👈🏼dein kostenfreies Klarheitsgespräch mit Dunja. Im Gespräch schaut sie, wo bei dir der Schuh drückt, wo du hin möchtest und wie du dort hin gelangst. Zu guter letzt schaut sie auch, ob sie die richtige Person ist, dich während der 6 Wochen zu deinem Wunschleben zu begleiten.

STEP OUT! Dein Podcast für Persönlichkeitsentwicklung, Selbstentwicklung, Motivation, Inspiration, Selbstvertrauen, Selbstwert, Lebenssinn, Selbstverwirklichung, Selbstfindung, Lebensqualität und Lebensfreude.



Transkript


Was der moderne Überlebensmodus mit dir anstellt 🙋🏻‍♀️


Vor 12‘000 Jahren haben wir Menschen entdeckt, wie wir Früchte, Gemüse und Nüsse anbauen können. Wir haben gelernt, wie wir Tiere züchten können für Fleisch, Milch und Eier. Landwirtschaft: Das war der Start für das Leben, dass du jetzt kennst. Aber für etwa 1.8 Millionen Jahre vor diesem evolutionären Sprung waren wir Jagende und Sammelnde.


Wir lebten in kleinen Stämmen. Ungefähr 20-40 Menschen pro Stamm. Unsere Spiritualität war unser Zugehörigkeitsgefühl. Wir haben in tiefer Ehrfurcht vor allen Dingen in der Natur gelebt. Es herrschte Balance und Harmonie in uns und mit der Natur. Wir haben uns unsere Aufgaben geteilt. Wir waren abhängig vom ganzen Stamm! Jede Person hatte eine Rolle im Stamm.


Die Sippe gedieh, je nachdem, wie gut die Rollen erfüllt wurden. Das Überleben der Sippe war das gemeinsame Lebensziel! Es gab ein starkes Verantwortungs-bewusstsein sowie ein starkes Gefühl der gemeinsamen Sinnhaftigkeit im Leben. Enge Beziehungen waren das Herz des Lebens im Stamm. Unser Status war abhängig von unserem Beitrag zum Stamm als Ganzes. Das Stammeswohl war abhängig von Kooperation und Zusammenarbeit.

Dass Menschen 1.8 Millionen Jahre so leben konnten, kommt uns heute unvorstellbar vor 🤷🏻‍♀️ Insbesondere angesichts der schwindelerregenden Geschwindigkeit, mit der wir in den letzten hundert Jahren vorangekommen sind.


Heutzutage lebt mehr als die Hälfte der 7.5 Milliarden Menschen der Welt in Ballungszentren. Dort sind wir von allem, was dem Stammesleben ähnelt, völlig ausgeschlossen ❗️


Einfach ausgedrückt entspricht die Art und Weise, wie wir jetzt leben, nicht unseren biologischen Prädispositionen❗️


Noch nie war der Stand der psychischen Erkrankungen so hoch wie heute❗️

Depressionen sind weltweit die häufigste Ursache für Beeinträchtigungen und tragen massgeblich zu globalen Krankheitskosten bei❗️

Stress am Arbeitsplatz kostet uns jährlich so viel wie noch nie❗️

Wie sind wir in diese globale Krise geschlittert❓


Auf genetischer Ebene hat sich in den letzten 12'000 Jahren wenig an uns geändert. Aus biologischer Sicht sind wir immer noch die Jagenden und Sammelnden. Wir sind dazu geschaffen, in kleinen Stämmen zu leben und unsere Tage tief verbunden mit der Natur, der Jagd und dem Sammeln von Nahrungsmitteln zu verbringen. Wir sind fest entschlossen, unseren Sinn darin zu finden, den Bedürfnissen des gesamten Stammes zu dienen und tiefe und bedeutungsvolle Verbindungen und Allianzen zu schmieden, um das Überleben und die soziale Stabilität des Stammes sicherzustellen. ⭐️


Und während wir uns ökologisch, materiell, technologisch und sozial weiterentwickelt haben, haben wir uns möglicherweise über die Notwendigkeit hinausentwickelt, biologisch zu jagen, zu sammeln und einem Stamm anzugehören, um zu überleben. Trotzdem sind wir immer noch genetisch stark für das Leben der Stämme und den damit verbundenen Lebensstil und die damit verbundenen Werte verankert.


Was heisst das für dich❓


Das Phänomen wird auch als Evolutionsfalle bezeichnet. Es geht darum, was passiert, wenn eine Art (wir Menschen) gezwungen wird, in einer Umgebung zu leben, an die sie sich biologisch nicht angepasst hat. Entwickelte Verhalten, die früher vorteilhaft waren, sind aufgrund ungewöhnlich schneller Veränderungen in der Umwelt nicht mehr förderlich. Wir leiden unter physischen und psychischen Belastungen, die schließlich zu Krankheit und Funktionsstörungen führen❗️


Je extremer die Veränderungen der Umwelt sind, desto schwieriger wird es, sich anzupassen. Unser modernes Leben ist eigentlich das genaue Gegenteil von der Art von Leben, für die wir konzipiert sind. 🙉


Wir leben nicht mehr in Stämmen. Wir leben zwar in Gesellschaften mit Millionen anderer,

sind aber isoliert. Wir sind von der Natur abgekoppelt aber sehen darin eine unendliche Ressource für unsere «Zwecke» (Ausbeutung). Wir benötigen keinen Stamm mehr um zu überleben. Uns fehlt die Sinnhaftigkeit für unser Leben. Erfolg ist abhängig vom Wettbewerb anstatt von Zusammenarbeit und Zugehörigkeit.


Es wird zunehmend anerkannt, dass die Wurzel der meisten physischen und psychischen Krankheiten der Menschheit in dem fortwährenden akuten Stresszustand liegt, den wir aufgrund dieser Evolutions-Falle mit unserer gegenwärtigen Umwelt erfahren. Wir sind von unserem Missverhältnis so überwältigt, dass wir biologisch gesehen im „modernen Überlebensmodus“ gefangen sind. Das kann in Form von Depressionen, Angstzuständen oder Panikattacken oder sonstigen psychischen Leiden passieren.

Auch ich bin vor einigen Jahren in eine heftige Erschöpfungsdepression mit Angstzuständen und fast täglichen Panik-Attacken geschlittert. 🥺


Diese Erkenntnis hilft mir immer wieder dran zu bleiben und mich selber von diesem Überlebensmodus zu befreien und zu LEBEN! 💪🏼


Es treibt mich auch andere dort hin zu begleiten, dass sie IHR Leben in die Hand nehmen, selbstbestimmt in die Gestaltung gehen und sich nicht mehr von den genannten Umständen, anderen oder anderem gestalten lassen. 🍀


Wenn auch du raus willst aus diesem Hamsterrad aus diesem modernen Überlebensmodus, schreib mich gerne an, dann schauen wir uns das gerne an.


Dunja 💙🦄🌈

  • Instagram
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Black Circle
  • xing
  • Twint

© 2019 Dunja Kalbermatter, Fotos: Brandon Heffner, Design: Andrea Forgacs