Wieder eine Uhr tragen...


Wie oft wollen wir nur kurz auf unseren smarten Phones die Zeit nachsehen und ein paar Minuten später finden wir uns in einer App wieder und wissen noch immer nicht wie spät es ist?

Mir auf jeden Fall passierte dies öfters. Ich drücke den Knopf, um den Bildschirm zu erleuchten und unter der Uhrzeit finde ich Benachrichtigungen über Nachrichteneingänge auf diversen Kanälen wie Whatsapp, Facebook, Mail etc. Ich liess mich ablenken und las die vermeintlich wichtigen Nachrichten und manchmal beantwortete ich sie auch gleich wieder.

Wenn ich dieses Verhalten genauer unter die Lupe nehme, könnte man sagen, dass ich mich ganz leicht ablenken lasse. Denn als ich wissen wollte wie spät es war, war ich wahrscheinlich an einer anderen Tätigkeit beschäftigt und durch das Ablenken-Lassen habe ich diese Tätigkeit unterbrochen. Es dauerte danach wieder eine Weile bis ich den roten Faden der ursprünglichen Tätigkeit gefunden hatte. Wieviel Zeit habe ich wohl bei all den Ablenkungen, als ich auf meine smarte Phone Uhr schauen wollte verplempert?

Wahrscheinlich eine ganze Menge. Ich entschied mich wieder eine Uhr zu tragen, damit ich ohne Ablenkungen erfahren kann, wie spät es ist und das smarte Phone lasse ich öfters für ein paar Stunden einfach in der Tasche liegen. Ganz entspannt eigentlich, wie ich finde.

Ich auf jeden Fall kann wieder fokussierter arbeiten und die ach so wichtigen Nachrichten können meistens auch ein paar Stunden warten.

#Multitasking #LifeWorkBalance #Lebensqualität

  • Instagram
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Black Circle
  • xing
  • Twint

© 2019 Dunja Kalbermatter, Fotos: Brandon Heffner, Design: Andrea Forgacs